„Ich habe keine Angst mehr vor Gott!“

Bericht über den Hagiotherapie-Grundkurs in Kassel/Lohfelden

An drei Samstagen trafen sich 22 neugierige Teilnehmer, um herauszufinden:

  1. Was ist das – Hagiotherapie? Die Entstehung der Hagiotherapie. 
  2. Was ist die Geistseele? Was sind Verletzungen der Geistseele und wie können sie geheilt werden? 
  3. Veränderungen durch erfolgreiche Therapie und Eigenschaften eines Hagioassistenten 

Dies waren die Themen, die mit viel Humor und offen vermittelt wurden. Es war spannend, die positiven Veränderungen an den Teilnehmern wahrzunehmen und mit Gesprächen zu begleiten.

Wir danken Herrn Pater Josef Kahmann (SDB) für seine kompetenten Beiträge während der Kurseinheiten, die ausgezeichnete Gastfreundschaft und die Unterstützung.

Die Organisatorin Rosi Hirt sagte: „Mit großer Dankbarkeit schauen wir auf die Zeit des Grundkurses zurück. Wir sind dankbar für den Samen, der ausgesät worden ist. Nun erwarten wir auch in der Diaspora eine große Ernte.“

Ein Teilnehmer äußerte: „Beim ersten Mal war ich sehr skeptisch, beim zweiten Mal war es interessant, beim letzten Treffen bin ich mit großer Freude gekommen.“

Eine Teilnehmerin sagte: „Ich habe keine Angst mehr vor Gott.“ Dadurch bezeugt sie, dass das Ziel der Hagiotherapie, den Menschen wieder mit dem Schöpfer zu verbinden, gelungen ist.

Es war wunderschön zu beobachten, wie sich die Gesichter der Teilnehmer im Verlauf des Kurses veränderten und wie ihre Augen zu leuchten begannen.

Ruth Diegelmann und Christine Hammer-Müller

Seite drucken nach oben