06. Die vier Dimensionen des Menschen

Der Mensch ist eine Welt in sich, in der die körperliche, die psychische, die anthropologische und die theologische Ebene zusammenwirken.

Die körperliche Dimension umfasst den biologischen Bereich des Menschen, um den sich im Krankheitsfall die somatische Medizin kümmert.

Bei der psychischen Dimension handelt es sich um die Reaktionen des Menschen, seine Sinneswahrnehmungen, um die Gefühle und Erlebnisse. Psychiatrie und Psychotherapie bemühen sich um die Heilung der Psyche.

Die anthropologische Dimension beschreibt den geistigen Bereich des Menschen. Die anthropologische Medizin mit der Methode der Hagiotherapie erforscht die Verletzungen der Geistseele und die Vorgehensweise zur Behebung des Mangels.

Zur theologischen Dimension gehört die Religiosität des Menschen in unterschiedlichen Ausprägungen. Der Mensch verdankt sich seinem Schöpfer und ist somit mit ihm verbunden, ob er sich dessen Bewusst ist oder nicht.

So wirken im Menschen die körperliche, die psychische, die anthropologische und die theologische Dimension zusammen. Die anthropologische Dimension, die das Spezifische des Menschen ausmacht, steuert alle Dimensionen.

Seite drucken nach oben